Kopo

Artikel kategorisiert: Strukturpolitik

Moderne Wohngemeinschaften planen und bauen

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Forschung, Soziales, Städtebau, Wohnugsbau.

Read more on "Moderne Wohngemeinschaften planen und bauen" »

In den vergangenen Jahren sind unter dem Sammelbegriff „Cluster-Wohnungen“ einige Pilotprojekte zum gemeinschaftlichen Wohnen entstanden. Eine vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) herausgegebene Broschüre zeigt, was diese Wohnform ausmacht – und wie sie umgesetzt wird. Grundlage sind acht untersuchte Projekte in Deutschland und der Schweiz. Cluster-Wohnungen kombinieren die Vorteile einer Kleinstwohnung mit denen einer Wohngemeinschaft.

Kommunalwirtschaft hält Deutschland am Laufen

Veröffentlicht von angelegt unter Energie, Interview, Versorgung.

Read more on "Kommunalwirtschaft hält Deutschland am Laufen" »

Ingbert Liebing beginnt am 1. April seine Arbeit als Hauptgeschäftsführer beim Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU). Als ehemaliger Bundesvorsitzender der KPV ist er mit den Themen der kommunalen Familie bestens vertraut. Die KOPO wollte von ihm wissen, wie sich die kommunale Wirtschaft in der Corona-Krise schlägt. KOPO: Nochmals herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wahl und herzlich […]

KOPO im Februar: Flughäfen für gleichwertige Lebensverhältnisse

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Strukturpolitik, Verkehr.

Read more on "KOPO im Februar: Flughäfen für gleichwertige Lebensverhältnisse" »

Insbesondere die Berechtigung von kleineren Flughafenstandorten wird häufig in Frage gestellt. Die pauschale Verurteilung dieser Standorte verkennt allerdings die Bedeutung, die diese Flughäfen für ihre Regionen und Menschen haben. Ein Beitrag von Ralph Beisel.

Mietendeckel und Co: Fünf Fragen an Kai Wegner

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Interview, Strukturpolitik, Wohnugsbau.

Read more on "Mietendeckel und Co: Fünf Fragen an Kai Wegner" »

Berlin ist eine wachsende Stadt und steht vor großen Herausforderungen. Der Berliner Senat reagiert mit einem Mietendeckel, denkt über Rückkaufprogramme nach und möchte das Stromnetz selbst betreiben. Wie beurteilt der Landesvorsitzende der CDU Berlin und Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen, Kai Wegner MdB, die Politik des rot-rot-grünen Senats? Die KOPO hat nachgefragt.

Gutachten über die Wirksamkeit des Bürgerfonds zum Erhalt schützenswerter Altbauten

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Forschung, Städtebau, Strukturpolitik.

Read more on "Gutachten über die Wirksamkeit des Bürgerfonds zum Erhalt schützenswerter Altbauten" »

In vielen Regionen Deutschlands sind auch historische Altstädte vom Leerstand bedroht. Durch den demografischen Wandel und Umsatzrückgängen beim Einzelhandel fehlt vielen schützenswerten Gebäuden speziell in zentralen Lagen in Klein- und Mittelstädten eine dauerhafte Nutzungsperspektive. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat nun ein Gutachten veröffentlicht, das untersucht, ob der Bürgerfonds geeignet ist, zur Sanierung und Neunutzung historischer Bausubstanz nachhaltig beizutragen.

Zukünftige Krankenhausversorgung in NRW

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Gesundheit, Strukturpolitik.

Read more on "Zukünftige Krankenhausversorgung in NRW" »

Der Nordrhein-Westfälische Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat gestern das von ihm in Auftrag gegebene Gutachten zur Analyse der Krankenhauslandschaft in Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Der stellvertretende Vorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU und CSU Deutschlands (KPV) und Vorsitzende des Städtetages Nordrhein-Westfalen, Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann, hat dazu ein Statement abgegeben.

Kohle für die Kohle

Veröffentlicht von angelegt unter Strukturpolitik.

Read more on "Kohle für die Kohle" »

Auf dem Weg hin zu einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Zukunft sehen sich viele deutsche Regionen einem Strukturwandel ausgesetzt. Gerade Bereiche, in denen in der Vergangenheit der Abbau von fossilen Brennstoffen, insbesondere Kohle, eine wichtige Rolle spielte, bringen ernsthafte Zweifel an der sozialen Verträglichkeit einer Umstellung zu gänzlich erneuerbaren Energien an.