Kopo

Artikel kategorisiert: Wohnugsbau

“Deutschland-Inventur” für zusätzliche Wohnungen

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Forschung, Städtebau, Strukturpolitik, Wohnugsbau.

Read more on "“Deutschland-Inventur” für zusätzliche Wohnungen" »

Wissenschaftler der TU Deutschland und des Pestel-Instituts haben untersucht, wie viele zusätzliche Wohnungen entstehen könnten, wenn die vorhandenen innerstädtischen Bau-Potenziale intelligent und konsequent genutzt würden und kommen auf 2,3 bis 2,7 Millionen Wohnungen. Für die „Deutschland-Studie 2019“ wurden Gebäude und Fehlflächen – auch durch die Auswertung von Luftbildern – analysiert und eine „Deutschland-Inventur“ bei den Immobilien und versiegelten Grundstücken gemacht.

Naturschutz contra Wohnungsbau – Debatte um Bürgerbeteiligung in Freiburg

Veröffentlicht von angelegt unter Bürgerbeteiligung, Wohnugsbau.

Read more on "Naturschutz contra Wohnungsbau – Debatte um Bürgerbeteiligung in Freiburg" »

Freiburg ist teuer. Die am Dreisam gelegene Universitätsstadt zeichnet sich nach wie vor durch einen hohen Lebensstandard und eine vorteilhafte Sozialstruktur aus, und so wuchs die Bevölkerung in den letzten 20 Jahren um ca. 30.000 Einwohner. Doch der Platz wird allmählich knapp, was zu einer angespannten Lage am Wohnungsmarkt führte. Ein jetzt geplantes Neubaugebiet könnte Abhilfe schaffen, wird jedoch aufgrund verschiedener Aspekte kontrovers diskutiert.

Einmal Sozialwohnung, immer Sozialwohnung?

Veröffentlicht von angelegt unter Wohnugsbau.

Read more on "Einmal Sozialwohnung, immer Sozialwohnung?" »

Sozialer Wohnungsbau wird mit öffentlichen Mitteln gefördert und stellt dabei in vielen Kommunen mit einer angespannten Wohnungsmarktsituation ein wichtiges Mittel für die Sicherung von Wohnraum für mittlere und untere Einkommensschichten dar. Der Bundesgerichtshof urteilte jedoch am Freitag, dass eine unbefristete Verpflichtung zum Angebot von Sozialwohnungen nicht rechtens ist, entsprechende Klauseln also unwirksam sind.

Flächen für bezahlbares Wohnen mobilisieren

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Städtebau, Strukturpolitik, Wohnugsbau.

Read more on "Flächen für bezahlbares Wohnen mobilisieren" »

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) und die Kommunen wollen enger bei der Schaffung von Wohnungen kooperieren. Ziel ist es, möglichst schnell entbehrliche bundeseigene Flächen für den Wohnungsbau zu mobilisieren. Dafür haben die BImA sowie der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund ein gemeinsames Informationsschreiben unterzeichnet.

Neue Ideen für nachhaltige Siedlungsmodelle

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Forschung, Städtebau, Strukturpolitik, Wohnugsbau.

Read more on "Neue Ideen für nachhaltige Siedlungsmodelle" »

Die Menschen zieht es verstärkt in die Ballungsräume. Dabei verzeichnen die ländlichen Regionen vor den Toren der Großstädte ein steigendes Bevölkerungswachstum. Da Land nur begrenzt zur Verfügung steht, nimmt der Druck auf die Fläche immer weiter zu. Mit einem Modellvorhaben unter der Projektkoordination der Universität Bonn sucht der Rhein-Erft-Kreis nach Lösungsansätzen, um die wachsenden Nutzungskonflikte zwischen Siedlungsentwicklung und Freiraumschutz zu bewältigen. Das Projekt wird vom Bundesforschungsministerium gefördert.

Klein- und Mittelstädte liegen im Trend

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Ländlicher Raum, Strukturpolitik, Wohnugsbau.

Read more on "Klein- und Mittelstädte liegen im Trend" »

Deutsche Großstädte wie Hamburg oder Berlin boomen, das ist bekannt. Doch auch einige kleine und mittlere Städte wachsen enorm, wie eine neue Studie zeigt. Die Forscher entdeckten dabei „Überschwappeffekte“. Die Studie zum Download gibt es hier: https://bit.ly/2tJWvDM