Kopo

Artikel kategorisiert: Umwelt

Mehr Güter auf die Schiene bringen

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Forschung, Klimaschutz, Mobilität, Umwelt, Verkehr.

Read more on "Mehr Güter auf die Schiene bringen" »

Mehr Schienengüterverkehr ist ein entscheidender Faktor für den Klimaschutz, doch die Menge der per Bahn transportierten Güter geht in dem meisten EU-Ländern zurück. Welche Veränderungen es auf politischer und wirtschaftlicher Ebene braucht, um mehr Güter auf die Schiene zu bringen, hat das Fraunhofer ISI untersucht.

Müllverbrennung für die Energiewende nutzen

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Energie, Energiewende, Forschung, Strukturpolitik, Umwelt.

Read more on "Müllverbrennung für die Energiewende nutzen" »

Bis zum Jahr 2050 will Deutschland rund 80 Prozent der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien gewinnen. Ein Baustein auf dem Weg dorthin soll das Forschungsvorhaben „ELMAR“ in Krefeld liefern. Akteure sind die Hochschule Niederrhein, die EGK Entsorgungsgesellschaft Krefeld GmbH & Co. KG und die Stadtwerke Krefeld AG. Sie haben sich an dem vom Land Nordrhein-Westfalen über die LeitmarktAgentur.NRW ausgerichteten Klimaschutzwettbewerb EnergieSektorenkopplung.NRW erfolgreich beteiligt.

Ohne Diskriminierungen und Verbote zu besserer Luft

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Mobilität, Umwelt, Verkehr.

Read more on "Ohne Diskriminierungen und Verbote zu besserer Luft" »

Das Bundesverwaltungsgericht hat Ende Februar entschieden, dass Fahrverbote in Städten zur Beschränkung der Emissionen im Straßenverkehr rechtlich und tatsächlich nicht ausgeschlossen sind. Das bedeutet für die Städte jedoch nicht, dass sie jetzt umgehend Fahrverbote erlassen und die Einfahrt für bestimmte Fahrzeuge untersagen müssen. Vielmehr machte das Gericht deutlich, dass Verbote – wenn sie denn zum Einsatz kommen sollten – verhältnismäßig ausgestaltet werden müssen.

Keine erfolgreiche Energiewende ohne Netzausbau

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Energie, Energiewende, Forschung, Strukturpolitik, Umwelt, Versorgung.

Read more on "Keine erfolgreiche Energiewende ohne Netzausbau" »

Auch eine dezentrale Stromerzeugung kommt nicht ohne die bis 2030 geplanten rund 4.000 Kilometer neuen Stromtrassen aus. Das ist die wichtigste Erkenntnis der jetzt vorgestellten Studie „Dezentralität, Regionalisierung und Stromnetze – Studie über Annahmen, Narrative und Erkenntnisse“.

Anschaffung von Elektrobussen – Bund übernimmt bis zu 80 Prozent der Investitionsmehrkosten

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Klimaschutz, Mobilität, Umwelt, Verkehr.

Read more on "Anschaffung von Elektrobussen – Bund übernimmt bis zu 80 Prozent der Investitionsmehrkosten" »

Das Bundesumweltministerium unterstützt die Modernisierung des öffentlichen Personennahverkehrs. Im Rahmen des Sofortprogrammes „Saubere Luft“ stehen ab sofort Fördergelder für die Beschaffung von Elektrobussen bereit. Entsprechend der Förderrichtlinie können bis zu 80 Prozent der Investitionsmehrkosten übernommen werden. Die EU-Kommission hat der Förderrichtlinie des BMUB zustimmt. Damit können Verkehrsbetriebe, die mehr als fünf Elektrobusse bestellen wollen, beim BMUB eine Projektskizze einreichen.

Diesel-Fahrverbote sind erlaubt!

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Klimaschutz, Mobilität, Umwelt, Verkehr.

Read more on "Diesel-Fahrverbote sind erlaubt!" »

Städte können mit Einschränkungen Fahrverbote für Diesel-Autos zur Luftreinhaltung verhängen. Das hat das Bundesverwaltungsgericht jetzt entschieden. Der Deutsche Landkreistag äußerte sich eher skeptisch: Fahrverbote seien kein nachhaltiges Gesamtkonzept für die Senkung der Schadstoffbelastung.

Gegen die Energiefresser – Altötting macht’s vor

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Klimaschutz, Umwelt.

Read more on "Gegen die Energiefresser – Altötting macht’s vor" »

Seit nunmehr zwölf Jahren bietet der Landkreis Altötting eine kostenfreie Bürgerenergiesprechstunde an. Ursprünglich als einmalige Aktion angedacht, war die Nachfrage nach neutraler und hochwertiger Information so hoch, dass sich daraus ein regelmäßiges Angebot entwickelte. Einmal im Monat findet seitdem die Bürgerenergiesprechstunde statt. Interessierte müssen sich hierfür vorab im Landratsamt anmelden. Der Energieberater hat dann jeweils eine Stunde Zeit, sich mit den spezifischen Anliegen zu befassen.