Kopo

Artikel kategorisiert: Umwelt

Kreis Düren: Ambitionierte Konzepte für den Klimaschutz und die Mobilität der Zukunft

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Energie, Ländlicher Raum, Strukturpolitik, Umwelt, Verkehr.

Read more on "Kreis Düren: Ambitionierte Konzepte für den Klimaschutz und die Mobilität der Zukunft" »

Mit ambitionierten Konzepten stellt sich der Kreis Düren den Herausforderungen Klimaschutz und Energiewende. Dank neuer Verkehrsstrukturen können Bürger immer öfter auf ihr Auto verzichten und mit dem Bau eines Autotestzentrums wird ein erheblicher Beitrag für zukunftsweisende Mobilitätskonzepte geleistet. Auch in dem Bereich ressourcensparendes Wohnen gibt es ein zukunftsweisendes Muster mit Mehrwert.

Schutz vor Überschwemmungen: Warte nicht, bis der Regen fällt…

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Forschung, Strukturpolitik, Umwelt.

Read more on "Schutz vor Überschwemmungen: Warte nicht, bis der Regen fällt…" »

Wie muss ein Kanalisationsnetz ausgelegt sein, damit es die Wassermengen auch bei Starkregen oder besonders lang anhaltenden Niederschlägen ableiten kann? In welchen Regionen ist mit welchen Niederschlagsszenarien zu rechnen? Diesen Fragen geht ein Projekt des Institutes für Hydrologie und Wasserwirtschaft in Hannover nach.

Masterplan für Strom-Tankstellen

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Energiewende, Forschung, Klimaschutz, Mobilität, Verkehr.

Read more on "Masterplan für Strom-Tankstellen" »

Eine bedarfsgerechte Versorgung mit Schnell-Ladesäulen ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein größeres Interesse an E-Autos. Wissenschaftler haben für die Region Stuttgart ein Geoinformations-Tool für die Analyse von Standorten für Schnellladestationen entwickelt. Das Planungswerkzeug berücksichtigt unter anderem die Erreichbarkeit der Stationen, prognostiziert den Ladebedarf und lässt sich an unterschiedliche Rahmenbedingungen anpassen.

Mobilität in der Hauptstadt: Das plant die rot-grüne Regierung

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Klimaschutz, Mobilität, Strukturpolitik, Verkehr.

Read more on "Mobilität in der Hauptstadt: Das plant die rot-grüne Regierung" »

Die Berliner Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Regine Günther, hat den Referentenentwurf des Mobilitätsgesetzes vorgelegt, das die Mobilität in Berlin umwelt- und klimafreundlich gestalten soll. Der ÖPNV und vor allem der Radverkehr werden gestärkt, Autofahrer haben das Nachsehen.

Schützt die kleinen Nager!

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Energiewende, Umwelt.

Read more on "Schützt die kleinen Nager!" »

Die Haselmaus ist die kleinste Vertreterin der Schlafmäuse in Deutschland und Tier des Jahres 2017. Obwohl die Haselmaus nur daumengroß ist, sind die Art und ihr Lebensraum unter anderem durch den Bau von Windenergieanlagen beeinträchtigt. Nun gibt es erstmals deutschlandweite Empfehlungen zum Umgang mit der Haselmaus bei Windenergieplanungen.

Innovative und umweltfreundliche Logistik: Forschungsprojekt startet in Hamm

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Forschung, Klimaschutz, Strukturpolitik, Verkehr, Versorgung.

Read more on "Innovative und umweltfreundliche Logistik: Forschungsprojekt startet in Hamm" »

In Deutschland leben bereits heute rund 75 Prozent der gesamten Bevölkerung in Städten und auch für die kommenden Jahre wird ein anhaltendes Wachstum prognostiziert. Damit steigt auch der Lieferverkehr der Waren in die Städte. In Hamm ist jetzt ein Forschungsprojekt an den Start gegangen, dass in den nächsten zwölf Monaten untersucht, inwiefern sich technische Ansätze aus dem Bereich der Elektromobilität intelligent mit innovativen logistischen Konzepten verknüpfen lassen, um Verkehrsbelastungen nachhaltig zu reduzieren.

Größter Batteriespeicher Sachsens geht ans Netz

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Energiewende, Klimaschutz, Strukturpolitik, Umwelt.

Read more on "Größter Batteriespeicher Sachsens geht ans Netz" »

Für das Gelingen der Energiewende werden flexible Systeme benötigt, die Energie aufnehmen und wieder abgeben. In Chemnitz ist jetzt ein neuer Batteriespeicher ans Netz gegangen, der eine Kapazität von rund vier Millionen R6/AA-Batterien (1,5V/2,6Ah) oder 18.000 Autostarterbatterien (12V/74Ah) besitzt und die zukünftig die regionale Stromqualität sichert. Damit spart er jährlich rund 46.000 Tonnen Kohlendioxid ein, die sonst in einem konventionellen Kraftwerk anfallen würden.