Kopo

Artikel kategorisiert: Arbeitsmarkt

Dazugehören – Integration in Bayern

Veröffentlicht von angelegt unter Arbeitsmarkt, Integration.

Read more on "Dazugehören – Integration in Bayern" »

Mit dem neuen Online-Portal „Dazugehören – Integration in Bayern“ informiert das bayerische Integrationsministerium ab sofort Zuwanderer, aber auch Einheimische über die vielfältigen Integrationsangebote in Bayern.

Arbeitsmarktstudie: Welche Folgen hat die Einführung des Mindestlohns?

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Arbeitsmarkt, Forschung.

Read more on "Arbeitsmarktstudie: Welche Folgen hat die Einführung des Mindestlohns?" »

Mit der Einführung des Mindestlohns im Januar 2015 ist die Zahl der Minijobs saisonbereinigt um 125.000 zurückgegangen. Der Rückgang wurde jedoch teilweise durch eine verstärkte Umwandlung von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ausgeglichen. Im Vergleich zu den Vorjahren hat sich die Zahl der umgewandelten Minijobs verdoppelt. Ein Teil dieser Umwandlungen hat dabei andere Stellen ersetzt. Das geht aus einer neuen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.

Arbeitsmarkt stellt neue Rekorde auf – Risiko, Arbeitsplatz zu verlieren, so niedrig wie lange nicht mehr

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Arbeitsmarkt, Forschung, Wirtschaft.

Read more on "Arbeitsmarkt stellt neue Rekorde auf – Risiko, Arbeitsplatz zu verlieren, so niedrig wie lange nicht mehr" »

Die Zahl der Erwerbstätigen wird 2017 um rund 670.000 auf 44,26 Millionen steigen – ein neuer Rekord. Das geht aus der Arbeitsmarktprognose 2017 des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Die Arbeitslosigkeit wird im Jahresdurchschnitt 2017 voraussichtlich bei 2,53 Millionen Personen liegen. Das sind rund 160.000 weniger als im Jahresdurchschnitt 2016. Damit wird der IAB-Prognose zufolge der tiefste Stand nach 1990 erreicht. Das Entlassungsrisiko für Beschäftigte ist so niedrig wie schon lange nicht mehr!

Vorschau auf die April-Ausgabe der KOPO: Langzeitarbeitslose brauchen keine ALG I Ausweitung

Veröffentlicht von angelegt unter Arbeitsmarkt, Soziales.

Read more on "Vorschau auf die April-Ausgabe der KOPO: Langzeitarbeitslose brauchen keine ALG I Ausweitung" »

Die nächste Ausgabe der KOPO beschäftigt sich mit der Beschäftigungssituation in Deutschland und den Forderungen der SPD, die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes (ALG I) zu verlängern. Dazu nimmt der Vorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU und CSU Deutschlands (KPV) und kommunalpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Ingbert Liebing MdB, Stellung:

Ältere Arbeitslose in der Statistik

Veröffentlicht von angelegt unter Arbeitsmarkt.

Read more on "Ältere Arbeitslose in der Statistik" »

Im Jahresdurchschnitt 2016 gab es 162.600 Personen, die unter die Regelung des Paragrafen 53a Absatz 2 SGB II (Zweites Buch Sozialgesetzbuch) gefallen sind. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor.

Berufstätigkeit mit kleinen Kindern

Veröffentlicht von angelegt unter Arbeitsmarkt.

Read more on "Berufstätigkeit mit kleinen Kindern" »

Bei Paaren mit Kindern unter drei Jahren gingen im Jahr 2015 rund 83 % der Väter einer Erwerbstätigkeit in Vollzeit nach. Für die Mütter war eine Erwerbstätigkeit in Vollzeit mit einem Anteil von 10 % hingegen eher die Ausnahme. Wie das Statistische Bundesamt anlässlich des internationalen Frauentages am 8. März weiter mitteilte, waren im Westen Deutschlands rund 8 % der in einer Partnerschaft lebenden Mütter von Kleinkindern in vollem Umfang erwerbstätig. Im Osten war der Anteil mit rund 21 % deutlich höher.

Tag der Jobcenter

Veröffentlicht von angelegt unter Arbeitsmarkt, Innenpolitik.

Read more on "Tag der Jobcenter" »

Gestern fand zum 9. Mal der Tag der kommunalen Jobcenter statt. Die Veranstaltung befasste sich in diesem Jahr mit den besonderen Herausforderungen bei der Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen. Die gelingende Integration in den Arbeitsmarkt ist eine ganz wesentliche Grundlage dafür, dass die Integration der Zuwanderer in die deutsche Gesellschaft gelingt. Daher nehmen die Jobcenter eine Schlüsselstellung bei der Integration von Flüchtlingen ein, da sie die Menschen nach erfolgter Anerkennung betreuen und beraten.