Kopo

Kassenkredite der kommunalen Kernhaushalte verringern sich 2018

Kassenkredite der kommunalen Kernhaushalte verringern sich 2018

Zum Jahresende 2018 hatten die Kernhaushalte der Gemeinden und Gemeindeverbände 35,2 Milliarden Euro an offenen Kassenkrediten beim nicht-öffentlichen Bereich (Kreditinstitute sowie sonstiger inländischer und ausländischer Bereich). Die Verschuldung der Kommunen im Bereich der Kassenkredite hat sich damit gegenüber dem Jahresende 2017 um 16,7 % beziehungsweise 7,1 Milliarden Euro verringert. Die Zahlen hat jetzt das Statistische Bundesamt veröffentlicht.

“Volks-Sparkassen” – Ein Modell für die Zukunft?

“Volks-Sparkassen” – Ein Modell für die Zukunft?

Fehlende Arztpraxen, schließende Bäckereien, unzureichende Busverbindungen – ländliche, aber auch periphere Räume haben durch den demografischen Wandel der letzten Jahrzehnte mit mannigfaltigen Problemen zu kämpfen. Vielerorts konnte und kann auch vermehrt beobachtet werden, dass Präsenzfilialen großer Geldinstitute ihre Türen für immer schließen – somit stehen nur noch Automaten, jedoch kein Kundenservice mehr zur Verfügung – doch jetzt scheint eine Lösung gar nicht mehr so fern.

Lebenswert & Sicher

Lebenswert & Sicher

Wo lebt es sich auf der Welt sicher? Und wo ist ein Leben besonders lebenswert? Fast zeitgleich wurden in den letzten Tagen zwei bekannte Rankings für das Jahr 2019 publiziert. Viele Überraschungen gibt es nicht, auf mehreren Plätzen stehen alte Bekannte. Doch auch eine deutsche Stadt schafft es in die Auflistung.

Kohle für die Kohle

Kohle für die Kohle

Auf dem Weg hin zu einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Zukunft sehen sich viele deutsche Regionen einem Strukturwandel ausgesetzt. Gerade Bereiche, in denen in der Vergangenheit der Abbau von fossilen Brennstoffen, insbesondere Kohle, eine wichtige Rolle spielte, bringen ernsthafte Zweifel an der sozialen Verträglichkeit einer Umstellung zu gänzlich erneuerbaren Energien an.

Gibt es Bielefeld?

Gibt es Bielefeld?

Seit Mitte der 90er Jahre kursiert in Deutschland eine obskur anmutende Verschwörungstheorie: Die ostwestfälische Großstadt Bielefeld mit ihren rund 330.000 Einwohnern existiert gar nicht! Nach 25 Jahren soll nun endgültig mit diesem “running gag” aufgeräumt werden. Daher hat die Stadt Bielefeld ein Preisgeld in Höhe von einer Million Euro ausgelobt.

Angehörigen-Entlastungsgesetz auf Kosten der Kommunen?

Angehörigen-Entlastungsgesetz auf Kosten der Kommunen?

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGb) wehrt sich dagegen, dass die Wahlversprechen aus dem Koalitionsvertrag zur Entlastung von Kindern pflegender Angehöriger sowie Eltern von behinderten Kinder auf die Kommunen in Milliardenhöhe abgewälzt werden sollen. So steht es jedenfalls in dem Entwurf des sogenannten Angehörigen-Entlastunggesetzes, das heute das Kabinett auf den Weg gebracht hat.

Urbane Dörfer – wie digitales Arbeiten Städter aufs Land bringen kann

Urbane Dörfer – wie digitales Arbeiten Städter aufs Land bringen kann

Bislang zeigt sich in vielen entlegenen Landstrichen Ostdeutschlands das gleiche Bild: Dörfer und Kleinstädte erleben einen schleichenden Bevölkerungsschwund und die Bevölkerung altert stark. Doch es tut sich etwas: Auf sogenannten Meetups, in Coworking Spaces und Berliner Hinterhöfen planen Städter, wie sie ihren Traum vom gemeinschaftlichen Wohnen und digitalen Arbeiten auf dem Land umsetzen können. Sie könnten Pioniere einer neuen Bewegung sein, die mit digitalen Innovationen und urbanen Ideen das Leben auf dem Land neu erfinden.