Kopo

Ein gutes neues Jahr 2022!

Allgemein, Forschung, Ländlicher Raum, Versorgung

Die KOPO-Redaktion wünscht allen Mitstreitern und Mitstreiterinnen ein glückliches und gesundes Jahr 2022. Sie suchen neue Herausforderungen im neuen Jahr? Wie wäre es mit der Eröffnung eines Dorfladens? Welche Kriterien zum Erfolg eines solchen Vorhabens beitragen, hat das Thünen-Institut erforscht.

In den vergangenen 30 Jahren sind fast 90 Prozent der kleinen Lebensmittelläden im ländlichen Raum verschwunden. Aber es gibt immer wieder Versuche, neue Läden zu etablieren. Welche Kriterien zum Erfolg eines solchen Projekts führen, haben Forschende des Thünen-Instituts für Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen in einer umfangreichen Studie erarbeitet.

In der aktuell größten Untersuchung zur Dynamik der Nahversorgung auf dem Land haben sie unter anderem mit 166 Betreibern von kleinen Läden in ganz Deutschland über ihr Erfolgsrezept gesprochen. Zudem wurden staatliche Fördermöglichkeiten zusammengetragen sowie Möglichkeiten der Kommunen, ein solches Ortszentrum zu unterstützen. Außerdem wurde die Sicht der Verbraucher untersucht. Die Forschenden des Thünen-Instituts haben  genau analysiert: Welche Wünsche an die Nahversorgung hat die ortsansässige Bevölkerung? Wie kann die tatsächliche Nutzung eines neuen Ladens vorab prognostiziert werden? Wer ist von der Schließung eines Dorfladens besonders betroffen? Die Ergebnisse wurden in einer einer Broschüre sowie in einem erklärenden Video aufbereitet.

Die Darstellungen enthalten neben den wesentlichen Hintergrundinformationen auch konkrete Orientierungshilfen für Engagierte, die einen Laden in ihrer Kommune etablieren wollen. Außerdem gibt es Tipps für Betreiberinnen und Betreiber von bestehenden Dorfläden, wie sie für ein attraktiveres Angebot sorgen können, sowie Handlungsempfehlungen für die Politik, um die Nahversorgung in ländlichen Räumen zu verbessern.