Kopo

Für ein weltoffenes Sachsen

Allgemein, Integration

Bei den diesjährigen Auszeichnungen im Rahmen der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ wurde auch das sächsische Unternehmensnetzwerk „Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen e.V.” gewürdigt. Der Verein Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen e.V., gegründet im vergangenen Sommer, als Reaktion auf fremdenfeindliche Aktionen im Freistaat und deren negative Auswirkungen auf Berichterstattung und Reputation Sachsens, verzeichnet heute über 50 Mitglieder aus ganz Sachsen.

In verschiedenen Veranstaltungsformaten versucht der Verein, die Unternehmen und ihre Mitarbeiter für die Chancen von Zuwanderung zu sensibilisieren und die Integration von Mitarbeitern mit Migrationshintergrund in die Belegschaften zu fördern, aber auch Flagge für eine weltoffene Gesellschaft zu zeigen. „Wirtschaft im Dialog“ ist die Plattform für Information und Diskussion zu aktuellen, insbesondere den sächsischen Arbeitsmarkt betreffenden, Themen.

Immer mehr Best-Practice-Beispiele aus den Mitgliedsunternehmen stellen gelungene Wege der Integration ausländischer Arbeitnehmer vor. „Mitglieder live“ bietet den Vereinsmitgliedern exklusiv die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch untereinander. Hier kann über konkrete Probleme vor Ort diskutiert werden. Unter anderem werden auch Fördermöglichkeiten und -maßnahmen durch externe Berater von Kammern, staatlichen Institutionen und anderen Netzwerken aufgezeigt. Informationen über Organisations- und Integrationskultur runden die Veranstaltungen ab.

 

Tags: ,

Artikel drucken

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren