Kopo

Solar-Check? Check!

Energie

Erneuerbare Energien sind nach wie vor für viele Hauseigentümer spannend, jedoch auch mit Unsicherheit und mangelnder Erfahrung behaftet. Lohnt sich eine Solaranlage für mein Haus? Was muss ich beachten? Wie sieht es mit geographischen Besonderheiten aus? Stadt und Landkreis Osnabrück möchten dem nun mit einem neuen Konzept entgegentreten.

Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern in Stadt und Landkreis Osnabrück haben nunmehr die Möglichkeit, sich ab dem 26. Mai 2020 für eine geringe Selbstkostenbeteiligung zum Thema “Solarenergie” von einem Experten beraten zu lassen. Bei einer durchgeführten Vor-Ort-Beratung erfahren die Eigentümer, welche Nutzungspotenziale ihr Gebäude bietet, mit einer Solarthermieanlage die Warmwasseraufbereitung oder auch das Heizsystem zu unterstützen oder mit Photovoltaik Strom zu generieren.

In der fachlichen Präsenzberatung wird ausreichend Zeit für die Betrachtung von lage- und gebäudespezifischen Details eingeräum. Ergebnis ist ein schriftlicher Bericht zur Solareignung des jeweiligen Hauses. Die Beratung ist rund 280 Euro wert, der Selbstkostenanteil für den Hauseigentümer beträgt durch ein Förderprogramm des Bundeswirtschaftsministeriums 30 Euro. In Zeiten von Corona gilt: Die Beratungen werden unter strenger Einhaltung der Hygieneregeln durchgeführt.

Ziel von Landkreis und Stadt ist eine kontinuierliche Förderung des Potenzials aus der Sonnenenergie. In den vergangenen Jahren zeigte sich ein stetiger Anstieg, so wurden 2019 in der Stadt 2,2 Megawatt und im Landkreis Osnabrück 21,5 Megawatt Leistung von Grund auf neu installiert. Neben dem ökologischen spielt auch ganz klar der finanzielle Aspekt eine Rolle, da anstatt der marktüblichen 30 Cent pro Killowattstunde Endpreise von rund 11 Cent möglich sind.