Kopo

Halle setzt auf moderne Verwaltung

E-Government

Als erste Stadt im Land Sachsen-Anhalt setzt Halle an der Saale zukünftig auf die elektronische Langzeit-Archivierung sämtlicher Verfahren und Vorgänge. Dazu wurde eine Kooperationsvereinbarung über eine sog. “Magazin-Partnerschaft” zwischen Landesarchiv und Stadt geschlossen.

Bisher werden in der hallischen Stadtverwaltung und städtischen Eigenbetrieben rund 200 Verfahren und digitale Ablagen genutzt, die damit den Anforderungen einer rechtssicheren Verwaltungstätigkeit entsprechen sollen. Das ist notwendig, da das Landesarchivgesetz eine derartige Archivierung von schriftlichen Verwaltungsakten vorsieht.

Um diese Aufbewahrung künftig zu verbessern und für die Betroffenen auch leichter zugänglich zu machen, werden nach und nach mehr Prozesse digital eingespeist und zentralisiert. Das soll langfristig den Verwaltungsaufwand senken sowie die Verwaltungsarbeit insgesamt vereinfachen und transparenter gestalten. „Egal ob Registerauszug aus dem Grundbuch oder Informationen zum Personenstand – dank des neuen Digitalisierungssystems sind die benötigten Unterlagen nun auch auf elektronischem Weg abrufbar“, so Stadtarchivar Ralf Jacob.

Tags: , ,

Artikel drucken

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren