Kopo

Engagement in Vereinen

Allgemein

Den Ergebnissen des ZiviZ-Surveys zufolge, gibt es zwar heute mehr gemeinnützige Organisationen als jemals zuvor und fast jeder zweite Bundesbürger ist Mitglied in einem von mehr als 600.000 Vereinen in Deutschland. Dennoch gibt es Unterschiede: Zwar ist der Bereich Sport mit 22 Prozent der größte Organisationsbereich. Aber hier sagen nur 32 Prozent der etwa 133.000 Vereine, […]

Den Ergebnissen des ZiviZ-Surveys zufolge, gibt es zwar heute mehr gemeinnützige Organisationen als jemals zuvor und fast jeder zweite Bundesbürger ist Mitglied in einem von mehr als 600.000 Vereinen in Deutschland. Dennoch gibt es Unterschiede: Zwar ist der Bereich Sport mit 22 Prozent der größte Organisationsbereich. Aber hier sagen nur 32 Prozent der etwa 133.000 Vereine, dass ihre Mitgliederzahlen wachsen. Bei Vereinen, die Bürger- oder Verbraucherinteressen vertreten, sind es 51 Prozent.

Wie immer gilt es, Stadt und Land differenziert zu betrachten. “Somit ist der Anteil der Organisationen in Groß- und Mittelstädten größer als in kleinen Gemeinden. In Großstädten ist zudem ein Wachstumstrend zu beobachten, in kleinen Gemeinden hingegen schrumpfen mehr Vereine als in den mittelgroßen und großen Städten – zumindest hinsichtlich ihrer Mitgliederzahlen und der Zahlen der Engagierten. Dies geschieht analog zur Bevölkerungsentwicklung. In Großstädten und Ballungsgebieten ist die Bevölkerung in den vergangenen Jahren stetig gewachsen, in ländlichen Räumen gesunken. Hinzu kommt eine zunehmende Alterung der ländlichen Bevölkerung. Denn die Folgen des demografischen Wandels sind in ländlichen Räumen besonders stark zu spüren, da es junge Menschen verstärkt in die Städte zieht, unter anderem weil sie dort bessere Arbeitsmarktbedingungen vorfinden.”

Diese und weitere Ergebnisse gibt es anschaulich aufbereitet unter http://www.ziviz.de/projekte/ziviz-survey . Klicken Sie sich doch mal durch die Präsentation. Das Survey direkt zum Download gibt es hier.

 

Am ZiviZ-Survey 2017 beteiligten sich mehr als 6.300 gemeinnützige Organisationen. Es ist die einzige repräsentative Befragung von Vereinen, Stiftungen, Genossenschaften und gemeinnützige Kapitalgesellschaften. Im aktuellen Survey wurden auch erstmals inhaltliche Schwerpunkte gesetzt, unter anderem zum Engagement im Bildungsbereich, zu Fördervereinen sowie zur Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und Flüchtlingen.

Der ZiviZ-Survey 2017 wird gefördert von der Bertelsmann Stiftung, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Robert Bosch Stiftung und der Stiftung Mercator.

Artikel drucken

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren