Kopo

Sachsens Preisträger im „Ab in die Mitte!“-Wettbewerb 2014 gekürt

Allgemein

Auf der Abschlussveranstaltung von “Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen” im Rahmen der Euregia wurden die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs ausgezeichnet. 22 sächsische Städte und Gemeinden haben sich 2014 unter dem Jahresmotto „EinkaufsErlebnis InnenStadt“ beteiligt. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Innenstädte durch neue, interessante Handels- und Dienstleistungsangebote attraktiver zu machen. Die Preisträger erhalten die Auszeichnung für erfolgversprechende Konzepte, die die Besonderheiten ihrer Innenstadt erlebbar machen und damit aufwerten.

„Jede Stadt, ob groß oder klein, hat ihre Besonderheiten und damit ein oder sogar mehrere Alleinstellungsmerkmale“, sagte Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP), Schirmherr der Initiative, bei der Preisverleihung. „Die Kunst besteht darin, diese Besonderheiten zu identifizieren und ganz bewusst einzusetzen. Oft werden durch die gezielte Neugestaltung von bisher Verborgenem die Vorzüge der Stadtzentren buchstäblich wiederbelebt. Manchmal genügt hierfür eine pfiffige Idee mit relativ wenig Aufwand. Immer häufiger gehört auch der aktive Einsatz neuer Handelsformen unter Nutzung digitaler Technik dazu.“

Folgende Städte haben mit ihren Projekten 2014 überzeugt und wurden prämiert:

1. Preis (30.000 Euro) für Annaberg-Buchholz mit “Gläserne Markise und Traumhimmel – Saisonale und stationäre Überdachung Buchholzer Straße ”

2. Preis (20.000 Euro) für Werdau mit “DER ROTE (EINKAUFS-)FADEN DURCH WERDAU”

2. Preis (20.000 Euro) für Zittau mit „Zittauer Fleischbänke mit allen Sinnen erleben ”

3. Preis (12.000 Euro) für Freiberg mit “Einkaufserlebnis InnenStadt – App in die Mitte”

Anerkennungspreis (6.000 Euro) für Kamenz mit “Spielzone Marktplatz – Schaufenster ins Umland”

Anerkennungspreis (6.000 Euro) für Meißen mit “Hahnemannsplatz – Meißen macht blau”

Anerkennungspreis (6.000 Euro) für Schwarzenberg mit “Schwarzenberg – einzigARTig einkaufen”

Sonderpreis (5.000 Euro) für Leipzig mit „Weihnachtslichtkonzept Innenstadt“

Tags: ,

Artikel drucken

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren