Kopo

Saarland: ungewöhnliche Hilfe für verschuldete Kommunen

Finanzen

Der Saarländische Städte- und Gemeindetag (SSGT) und die Sparkassen-Finanzgruppe Saar haben in einer gemeinsamen Erklärung den Saar-Kommunen Unterstützung bei einem professionellen Schuldenmanagement angeboten. Durch die kostenlose Teilnahme an der “Kommunalen Verschuldungsdiagnose” (KVD) soll die Basis für eine Optimierung der Kreditportfolien der saarländischen Kommunen geschaffen werden.

 

“Die Sparkassen-Finanzgruppe Saar ist der kommunalen Ebene eng verbunden. Wir wollen mit diesem Angebot den Kommunen ermöglichen, ihre Risiken zu begrenzen und trotz einer schwierigen Finanzlage handlungsfähig zu bleiben“, so Sparkassenpräsident Franz Josef Schumann.

Bei der KVD geht es um die Ermittlung und den Vergleich von Kennzahlen und die Bewertung von Zinsänderungsrisiken. Es werden Szenario-Betrachtungen angestellt, insbesondere mit Blick auf die Auswirkungen von unterschiedlichen Zinsentwicklungen auf die kommunalen Haushalte. Die Analysen werden durch die SaarLB erstellt, die jeweils zuständige Sparkasse ist eingebunden. Die Ergebnisse sollen der Kommune vor Ort präsentiert und ausführlich erläutert werden. Die Analysen sollen für die Kommunen die Grundlage für ein aktives Zins- und Schuldenmanagement bilden.

Der Präsident des SSGT, Bürgermeister Hans-Heinrich Rödle, Ottweiler, erläuterte die Intention der Erklärung: “Um die Grundlage für landesweite Aussagen zur Verschuldungslage der Kommunen zu erhalten, sollten möglichst alle saarländischen Städte und Gemeinden am KVD-Projekt teilnehmen. Die Daten können dann in ihrer Gesamtheit in weitere vergleichende Erhebungen eingehen. So erhalten wir endlich den schon seit langem geforderten kommunalen Schuldenreport.”

Die erstellten Einzelauswertungen werden ausschließlich der jeweiligen Kommune zur Verfügung gestellt; sie dienen allein Informationszwecken. Die Analyse hat also, so wird von SSGT und Sparkassen-Finanzgruppe ausdrücklich betont, keine Anlageberatung zur Folge und beinhaltet auch keinerlei Verpflichtungen zum Abschluss von Geschäften bei der SaarLB oder der örtlichen Sparkasse. Soweit die jeweiligen Kommunen von sich aus weitergehende Informationen oder Beratungen wünschen, stehen die Kundenbetreuer der SaarLB bzw. der Sparkasse natürlich zur Verfügung.

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie hier: www.sparkassen-finanzgruppe-saar.de

Tags:

Artikel drucken

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren