Kopo

Saarland: ungewöhnliche Hilfe für verschuldete Kommunen

Der Saarländische Städte- und Gemeindetag (SSGT) und die Sparkassen-Finanzgruppe Saar haben in einer gemeinsamen Erklärung den Saar-Kommunen Unterstützung bei einem professionellen Schuldenmanagement angeboten. Durch die kostenlose Teilnahme an der „Kommunalen Verschuldungsdiagnose“ (KVD) soll die Basis für eine Optimierung der Kreditportfolien der saarländischen Kommunen geschaffen werden.

DStGB fordert Nachbesserungen im neuen Meldegesetz

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hält das besondere Vertrauensverhältnis zwischen Bürgerinnen und Bürgen und den Meldebehörden für schutzwürdig. „Es darf noch nicht mal der Anschein entstehen, dass Daten ohne Einwilligung des Betroffenen weitergeben werden könnten“, sagte DStGB-Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Landsberg heute in Berlin.

Stadt Kerpen: Neuer Beigeordneter

Dieter Spürck (CDU) ist vom Kerpener Stadtrat zum Beigeordneten für die Bereiche Finanzen, Jugend und Soziales, Schule, Bildung, Recht sowie Sicherheit und Ordnung gewählt worden. Er tritt sein Amt am 1. September 2012 an.

Änderungen bei Städte- und Gemeindenamen in Facebook

Facebook hat gegenüber dem Deutschen Städte- und Gemeindebund darauf hingewiesen, dass gemäß ihrer Richtlinien generische Seitennamen für Orte (d.h. reine geografische Ortsbezeichnungen von Städten, Regionen etc.) unzulässig sind. Der DStGB gibt Empfehlungen für die richtige Namenswahl.

EU: Nachhaltige Mobilität in der Stadt

Die Europäische Kommission will mit einer neuen Informationskampagne und einem Förderfonds in Höhe von insgesamt 500.000 Euro die nachhaltige Mobilität in Städten fördern. Zentrales Ziel dieser neuen Kampagne ist es, für die Vorteile eines Verkehrsträger-Mix zu werben.

„Energiewende vor Ort – Sei dabei! „

Der Innovators Club des Deutschen Städte- und Gemeindebundes veranstaltet am 12. Juli 2012 von 16.00 bis ca. 19.30 Uhr in Langen unter dem Titel „Energiewende vor Ort – Sei dabei“ eine Innovators Lounge. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund sowie der Stadt Langen statt.