Kopo
»«

KOPO 07-08/2013

TITELTHEMA Für die Energiewende: „Power to Gas“

Der Strom aus erneuerbaren Quellen wie der Photovoltaik oder Windrädern lässt sich schlecht speichern, er muss möglichst sofort verbraucht werden. Schon jetzt wird aber mehr Strom eingespeist, als täglich benötigt wird. Eine Möglichkeit zur langfristigen Speicherung könnte die „Power to Gas Technologie“ sein.

Kongress-kommunal 2013

Kaiserwetter in Berlin und beste Stimmung im Palais am Funkturm – der Kongresskommunal 2013 am 14. und 15. Juni verlief ereignisreich und voller Highlights. 100 Tage vor der Bundestagswahl versprach Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel MdB den Kommunen auch in Zukunft bestmögliche Unterstützung.

Wasser – so kostbar wie preiswert

Sauberes Wasser ist ein höchst kostbares Gut. KOPO-Gespräch über kommunale Partnerschaften, Dienstleistungsrichtlinie, Fracking und Wasserpreise.

Zukunft durch Breitband

Alle brauchen das Internet – egal, wo sie leben oder arbeiten. Deshalb ist schnelles Internet für alle das Ziel der Breitbandpolitik.

Die IT endlich auch strategisch nutzen!

Im Juni gab der Bundesrat den Weg für das E-Government-Gesetz des Bundes frei. Verfolgt man die Diskussion dazu in Deutschland, gewinnt man den Eindruck, dass es dabei im Wesentlichen um Fragen der Sicherheit im Mail-Verkehr zwischen Bürgern und Staat geht.

Was leistet das „Bundesleistungsgesetz“ für behinderte Menschen?

Ein neues Bundesleis tungsgesetz soll erarbeitet werden, das die rechtlichen Vorschriften zur Eingliederungshilfe für behinderte Menschen in der bisherigen Form ablöst. Was ist zu erwarten?

Starke Sicherheits-Kombination heißt das Zauberwort

Die Ursachen für die Kriminalität in den Städten sind vielschichtig. Falsche Toleranz ist eindeutig das falsche Signal. Nach der Bundestagswahl soll das Strafrecht zur Bekämpfung des Menschenhandels verbessert werden.

Rot-grünes Unvermögen wird zum Scheitern des Pakts führen Seite

Konzern Kommune

Trotz konjunkturell bedingter höherer Steuereinnahmen im Jahr 2012 sind die Haushalte der Städte und Gemeinden in Deutschland strukturell und finanziell weiter angespannt.

Retten „Löschzwerge“ die Feuerwehr?

Die Freiwillige Feuerwehr leidet unter massivem Nachwuchsmangel. Schon heute können deshalb nicht mehr alle Aufgaben in vollem Umfang erledigt werden. Deshalb soll jetzt das Alter für einrittswillige Kinder herabgesetzt und der Versicherungsschutz verbessert werden.