Kopo

Artikel kategorisiert: Finanzen

Finanzen 2017: Kommunen mit Rekordüberschuss von 10,7 Milliarden Euro

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Finanzen.

Read more on "Finanzen 2017: Kommunen mit Rekordüberschuss von 10,7 Milliarden Euro" »

Die Kern- und Extrahaushalte der Gemeinden und Gemeindeverbände (ohne Stadtstaaten) überstiegen im Jahr 2017 die Ausgaben um 10,7 Milliarden Euro. Wie das Statistische Bundesamt auf Grundlage der vierteljährlichen Kassenstatistik weiter mitteilt, setzte sich damit die Verbesserung der kommunalen Finanzlage fort. Seit 2012 war der Saldo aus Einnahmen und Ausgaben stets positiv und erreichte 2017 einen neuen Rekordwert. Vom gesamten Überschuss im Jahr 2017 entfielen 9,7 Milliarden auf die Kernhaushalte.

Starke Unterschiede in der kommunalen Pro-Kopf-Verschuldung 2016

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Finanzen.

Read more on "Starke Unterschiede in der kommunalen Pro-Kopf-Verschuldung 2016" »

Die höchste Pro-Kopf-Verschuldung auf kommunaler Ebene wiesen am 31. Dezember 2016 die Kommunen des Saarlands mit 6 894 Euro auf, gefolgt von den Kommunen Hessens (5 353 Euro) und Nordrhein-Westfalens (4 594 Euro). Diese Zahlen hat jetzt das Statistische Bundesamt (Destatis) veröffentlicht. Danach gab es die geringste Pro-Kopf-Verschuldung für die Kommunen Bayerns (2 295 Euro), Schleswig-Holsteins (2 562 Euro) und Sachsens (2 636 Euro).

Fördergelder für Klimaschutzprojekte jetzt beantragen

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Finanzen, Klimaschutz, Umwelt.

Read more on "Fördergelder für Klimaschutzprojekte jetzt beantragen" »

Vom 1. Januar bis 31. März 2018 können Kommunen und andere lokale Akteure im Rahmen der Kommunalrichtlinie des Bundesumweltministeriums (BMUB) wieder Fördergelder für die Umsetzung von Klimaschutzprojekten beantragen. Gefördert werden sowohl strategische als auch investive Maßnahmen. Besonders attraktiv ist das Programm für Kommunen, die aufgrund ihrer Haushaltslage nur über begrenzte Finanzmittel verfügen: Sie können erhöhte Zuschüsse erhalten.

Drei von vier Kommunen wollen Gebühren erhöhen

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Finanzen, Steuern.

Read more on "Drei von vier Kommunen wollen Gebühren erhöhen" »

Steigende Steuereinnahmen bescherten den deutschen Kommunen im vergangenen Jahr einen Überschuss von 5,3 Milliarden Euro, die Verschuldung sank um 0,9 Prozent auf 142,9 Milliarden Euro. Von den größeren Städten mit mehr als 20.000 Einwohnern konnten immerhin 57 Prozent ihre Verschuldung reduzieren. Wie schätzen Deutschlands Kämmerer die weitere Entwicklung ein? Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young hat dazu eine Umfrage unter 300 deutschen Kommunen durchgeführt.

Politik für ländliche Räume – Sachverständige überreichen Empfehlungen

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Finanzen, Innenpolitik, Ländlicher Raum.

Read more on "Politik für ländliche Räume – Sachverständige überreichen Empfehlungen" »

Wie sollte eine künftige Bundesregierung Politik für ländliche Räume gestalten? Der Sachverständigenrat Ländliche Entwicklung (SRLE) beim BMEL unter Vorsitz des Hauptgeschäftsführers des Deutschen Landkreistages Prof. Dr. Hans-Günter Henneke hat hierzu Empfehlungen formuliert.

Öffentliche Finanzen auf einen Blick

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Finanzen.

Read more on "Öffentliche Finanzen auf einen Blick" »

Die aktuell veröffentlichte Broschüre „Öffentliche Finanzen auf einen Blick“ des Statistischen Bundesamtes gibt einen umfassenden Überblick über die öffentlichen Einnahmen und Ausgaben, die öffentlichen Schulden und das Finanzvermögen des Öffentlichen Gesamthaushalts.

DStGB: Erwartungen an die neue Bundesregierung

Veröffentlicht von angelegt unter Allgemein, Finanzen, Integration, Strukturpolitik.

Read more on "DStGB: Erwartungen an die neue Bundesregierung" »

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) hat seine Erwartungen an die Bundespolitik in der kommenden Legislaturperiode skizziert und vor nicht finanzierbaren Wahlversprechen gewarnt. Notwendig sei vielmehr eine auskömmliche Finanzausstattung der Kommunen, damit diese ihren Aufgaben auch gerecht werden können. Außerdem sei es notwendig, Reformen einzuleiten, um den Wohlstand und die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands auch in Zukunft zu erhalten.